Die Könige zu Besuch
-Bayerns Könige in der Pfalz-
 
buecherecke/bilder/thumbs/bild_23_1.jpg
Autor : Franz Schmidt
Ausführung : Hardcover
Seiten : 129
Preis : 13,50
 
Franz Schmidt, der Autor, hat das Wesentliche zu diesem Thema in seinem neuen Buch (18 x 10 cm) zusammen gefasst.
Es erinnert an die 600jährige Herrschaft des Wittelsbacher Geschlechtes in der Kurpfalz.
Besonders Ludwig I, aber auch sein Sohn Maximilian II, drückten mit ihrer Baupolitik der Region ihren Stempel auf. Kirchenneubauten, die Festung Germersheim,die Fruchthalle in Kaiserslautern, sogar Gefängnisbauten, prägen bis heute das Bild zahlreicher Orte in der Pfalz.
Was den Wittelsbachern jedoch am schmerzlichsten fehlte, war eine eigene Residenz in der Pfalz.
Sie waren bei ihren Reisen in ihrem linksrheinischen Gebiet immer auf fremde Unterkünfte angewiesen.
Mit der Schenkung der Kästenburg, bekannter als Hambacher Schloß, an den Kronprinzen Maximilian im Jahre 1842, eröffnete sich erstmals die Möglichkeit, den Wunsch nach einem ständigen Wohn- und Herrschaftssitz zu verwirklichen.
Trotz weitgehender Planungen ließ Maximilian dieses Projekt jedoch fallen.
Sein Vater, Ludwig I, entschied sich für eine "Villa nach italienischer Art", der heutigen Villa Ludwigshöhe........