Newsletter 6 - 4.März 2018

Der "Winterschlaf" unseres Hauses ist beendet - es geht wieder los, beginnend mit wunderschöner Malerei, gefolgt von einer Ausstellung mit historischen Gerätschaften aus der frühen Bürowelt, mit historischen PCs und damaligen Highlights der Unterhaltungselektronik.

Besuchen Sie uns - wir würden uns freuen.

Herzliche Grüße aus Edenkoben
Das Museumsteam


Die nächsten Termine
"Augenblicke im Wandel des Lichts"
Kunstausstellung mit Roland Falkenhagen
16.03. bis 29.04.2018
Neben der kreativen Arbeit als freischaffender Architekt widmet sich Roland Falkenhagen mit Leidenschaft der Malerei.
Portraits und Landschaften, in Öl, Pastell und Aquarell, führten zu zahlreichen Ausstellungen, in München, im Schloss auf der Mainau, im Schwetzinger Schloss, in Hessen, Baden und bei uns in der Pfalz.
Nach der Philosophie seines Malens gefragt sagt er – ich habe keine.
Die Malerei bietet ihm allerdings die Möglichkeit, die Dinge so darzustellen wie sie das Auge sieht – mit räumlicher Tiefe.
Durch Licht und Schatten, scharfe und unscharfe Darstellung, versucht er dies zu erreichen. Seine Malerei ermöglicht es ihm, die Faszination des Lichtes, des Augenblickes, in dem es über die Landschaft streicht, einzufangen.
Wie nah er die Realität darstellt besagen Äußerungen von Besuchern, wie „in Ihre Bilder kann man hineinlaufen“ oder „ich hole mir einen Stuhl und setze mich eine halbe Stunde ans Meer“. Solche Aussagen sind wohl die schönsten Komplimente für einen Maler.
Roland Falkenhagen zeigt seine Werke im Museumsspeicher des Museums für Weinbau und Stadtgeschichte in Edenkoben, vom 16. März bis zum 29. April 2018.
Vernissage ist am Freitag, den 16. März um 19,30 Uhr.
Das Museum ist geöffnet mittwochs von 10 bis 12 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr,
samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr.
Roland Falkenhagen zeigt aber nicht nur seine Werke, er bietet auch ausgiebige Informationen zur Ölmalerei sowie beim „Live-Painting“ eine Möglichkeit ihm bei seiner Malerei über die Schulter zu schauen an – Samstag, 17. März und Sonntag, 18. März, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

41. Internationaler Museumstag
Muttertag, Sonntag, 13.05.2018
"Mit Mutti ins Museum……" – ein Angebot des Heimatbundes e.V., Edenkoben, mit Führungen durch die Ständige Ausstellung des Hauses.
Das Besondere: Ein Gläschen Wein „fer umme“ und freier Eintritt!

Ausstellung "Historische Technik"
mit frühen Schreib- und Rechenmaschinen, PCs, etc.
18.05. bis 01.07.2018
Eine ganz spezielle Ausstellung, die im Museumsspeicher kommt.
Wer kann sich noch an die „frühen“ Computer, die ersten PCs erinnern?
An den Nixdorf 8810, den Atari ST oder 600, Commodore VC20, C64, Amiga,
Apple II, Apple Lisa, Macintosh, den iMac, und nicht zu vergessen die Hersteller
SIEMENS NIXDORF, IBM, Schneider/Amstrad, und….und….und………
Wer hat noch, wenn er heute mit dem PC arbeitet, den typischen Klang der Schreibmaschinen bzw. das Rattern der mechanischen Rechen- und Buchungsmaschinen im Ohr?
Wer kennt noch die großen, historischen Telefonapparate, Kunstwerken gleich, mit Gabelbügeln die Funkantennen ähneln, mit Hörern an Kabeln für die eine kräftige Hand erforderlich war.
Und wer erinnert sich schließlich noch an die Telefone der 60iger, 70iger Jahre der damaligen Deutschen Post, meist in sattem Grün mit extralangem Kabel?
Und sind noch jemand die Vitrinen gleichenden Tonmöbelschränke, z. B. der Marke Kuba, mit Radio und Plattenspieler, geläufig, die der Stolz der Familie im Wohnzimmer waren?
Ein interessantes, buntes Gemisch von Geräten aus vergangenen Zeiten, an die sich die Älteren unter uns wohl gerne erinnern werden.
Viele der gezeigten Geräte sind noch bestens in Schuss und könnten sofort wieder in Betrieb genommen werden. Bei einigen wird dies in der Ausstellung versucht.
Und dann gibt es natürlich auch Filme – Filme die einige der früheren Maschinen nicht nur in Funktion zeigen, sondern deren Geräuschkulisse über Kopfhörer genossen werden kann.
Neugierig?
Die Ausstellung wird am Freitag, den 18. Mai um 19,30 Uhr eröffnet.
Öffnungstage sind Mittwoch von 10 bis 12 Uhr, Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Die Ausstellung steht bis Sonntag, 1. Juli 2018.

Vorschau auf weitere Termine
Ausstellung "Castanea" – die Kastanie
28.09. bis 28.10.2018
Diese Ausstellung wird bewusst in die „Erntezeit“ der „Pälzer Keschde“ gelegt.
Sie geht auf geschichtliche Hintergründe ebenso ein, wie auf Rechtslagen in anderen Ländern, denn nicht überall dürfen die „Keschde“ einfach so aufgelesen werden wie bei uns in der Pfalz.

Kunstausstellung "Bode"
04.11. bis 18.11.2018
Die Pfalzpreisträgerin des Kunsthandwerks zeigt, wie jedes Jahr, ihre neuesten Kreationen.

Weihnachtsausstellung
23.11. bis 26.12.2018
Die Vorbereitungen laufen – an ihr wird aber noch mächtig „gewerkelt

 
Allgemeine Informationen
Das Museum wird nicht nur für Ausstellungen, Vorträge, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen genutzt. Die Gästeführer beginnen oder beenden Führungen bzw. Programme dort. Es finden Weinproben mit Führungen für Gästegruppen statt, oftmals von den Hotels der Region beauftragt. Grundschulklassen nutzen es um ihr Wissen anschaulich zu vertiefen.
Das Museum, ein Haus des Lebens……….
Schaut rein!
 
Serviceinformationen
Die regulären Öffnungszeiten für 2018 sind:
- mittwochs 10 bis 12 Uhr
- freitags 15 bis 18 Uhr
- samstags und sonntags 14 bis 17 Uhr,
Führungstermine für Gruppen ab 10 Personen können auch außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten gebucht werden.
Sonderöffnungszeiten werden bei den jeweiligen Veranstaltungen genannt.
 
Impressum
Museum für Weinbau- und Stadtgeschichte Stadt Edenkoben
Weinstraße 107
67480 Edenkoben
Tel. 06323-81514
Web: www.museum-edenkoben.de
Impressum
E-Mail: info@museum-edenkoben.de
Verantwortlich: LV